Dies ist das Archiv der alten DFG-VK-Webseite. Sie war von 2007 bis 19. Oktober 2015 online. Schau Dich gern um.
Die aktuelle Seite findest Du unter www.dfg-vk.de.

In zwischenmenschlichen und in zwischenstaatlichen Konflikten wird immer wieder, leider zunehmend, auf Gewalt zurück gegriffen. Die Ursachen dafür sind vielfälltig, oftmals wird Gewalt jedoch in Unkenntnis über friedliche, gewaltfreie, zivile Konfliktlösungsstrategien angewand. Gelöst werden die Konflikte so jedoch nicht!

Zivile Konfliktbearbeitung auf dem Prüfstand - Frieden schaffen ohne Waffen14.07.2015

BSV-Tagung 2015: Zivile Konfliktlösung

Zivile Konfliktbearbeitung (ZKB) hat in den letzten 25 Jahren viel Anerkennung gefunden. Auf der Tagung "Zivile Konfliktbearbeitung auf dem Prüfstand, die der vom 20.-22. März 2015 in Heidelberg abgehalten hat, ging es darum, was in diesen 25 Jahren gelernt wurde, welche erfolgversprechenden Ansätze der ZKB es gibt und welche sich weniger bewährt haben.

Jetzt ist die Dokumentation der Tagung als Hintergrund- und Diskussionspapier erschienen (Nr. 43, 3,50 Euro). Es beginnt mit...[weiterlesen]

EKD-Friedensbeauftragter Renke Brahms: Höherer Militäretat ist das falsche Signal13.07.2015

Tag der offen Tü+r der Bundeswehr 2015 (Foto: Michael Schulze von Glaßer)

Kritisch sieht der Friedensbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Renke Brahms, die Ankündigung der Bundesregierung, den Verteidigungsetat für 2016 um rund 1,4 Milliarden Euro auf 34,4 Milliarden Euro aufzustocken. „Das ist in meinen Augen in der jetzigen Situation das falsche Signal“, ist Renke Brahms, der auch der Leitende Geistliche der Bremischen Evangelischen Kirche ist, überzeugt.

„Es gibt andere Möglichkeiten, auf Konflikte und Krise...[weiterlesen]

Der GRÜNE Ruf nach Sanktionen gegen Russland19.03.2014

www.gruene-friedensinitiative.de

Nachdem Russland die Krim annektiert hat, hat die politische Diskussion über angemessene Reaktionen auf dieses völkerrechtswidrige Vorgehen weiter Fahrt aufgenommen. Das eine ist, diesen Schritt nicht zu akzeptieren und die Annexion nicht anzuerkennen. So ergeht es seit 40 Jahren dem international nicht anerkannten Nordzypern, das 1974 von türkischen Truppen von Zypern abgetrennt wurde. Aber, so fragen sich Viele, die Russland als Alleinverantwortlichen für die Eskalation sehen: was kann get...[weiterlesen]

Gewaltfrei Leben gestalten20.12.2010

Zivilcourage 2010 05 Die NATO - altes Kriegsbündnis mit neuer Strategie

Aktionskonferenz PAXX - Peace Action Trainings
(Von Roland Blach, Stephan Brües und Otto Reger )

Vom 29. Oktober bis 1. November fand im Volkshaus Neckarau in Mannheim eine intensive und kreative Aktionskonferenz statt: PAXX - Peace Action Trainings. Neben dem Hauptinitiator DFG-VK waren auch das Heidelberger Party-Kollektiv „Party & Activism“, die Werkstatt für Gewaltfreie Aktion Baden, das Friedensplenum Mannheim und der Bund für Soziale Verteidigung aktiv beteilig...[weiterlesen]

Der Zivile Friedensdienst (ZFD)06.09.2010

Ziviler Friedensdienst e.V.

Gewalt ohne militärische Mittel eindämmen und die zivilen Kräfte der Gesellschaft dabei stärken, Konflikte friedlich zu regeln: Das sind die Ziele des Zivilen Friedensdienstes (ZFD).

Das Programm startete 1999. Seitdem werden speziell vorbereitete Fachkräfte in Krisenregionen entsandt. Sie unterstützen örtliche Partnerorganisationen dabei,
• den Ausbruch gewaltsamer Konflikte im Vorfeld zu verhindern (Krisenprävention),
• Konflikte friedlich beizule...[weiterlesen]

Die globale Bandbreite von Friedensarbeit 22.02.2010

Plakat der Friedenskonferenz

Internationale Friedenskonferenz - Kontrapunkt zur Münchner Sicherheitskonferenz /
Von Tommy Rödl für ZivilCourage 1/2010 -


Zum bereits achten Mal fand am ersten Februarwochenende in München die internationale Friedenskonferenz als inhaltliche Gegenveranstaltung zur Münchner Konferenz für Sicherheitspolitik statt. Während in den Medien viel die Rede war von neuer Politik und einem neuen Stil in der Sicherheitskonferenz, die sich zu einem wichtigen Forum für...[weiterlesen]

DFG-VK ist Mitglied im Bund für soziale Verteidigung02.11.2007

Soziale Verteidigung

Soziale Verteidigung wird vom BSV verstanden als Verteidigung der Institutionen und Werte der Zivilgesellschaft mit gewaltfreien Mitteln. Verteidigung bedeutet so die Bewahrung des Lebens und der Möglichkeiten zu sozialer Veränderung und den Widerstand gegen Unterdrückung und Ausbeutung, Militärgewalt und Menschenrechtsverletzungen hier und anderswo. Ziel derjenigen, die Soziale Verteidigung in diesem Sinne als neue Methode zur Regelung selbst 'großräumiger' Konflikte befürworten, ist ein...[weiterlesen]

forumZFD - Frieden braucht Visionen07.10.2007

Forum Ziviler Friedensdienst

Unsere Vision ist die einer Weltgesellschaft, die ihre Konflikte ohne Gewalt löst. Wir streben eine Kultur der Gewaltfreiheit an, in der Konflikte konstruktiv mit dem Ziel eines nachhaltigen, gerechten Friedens bearbeitet werden.

Unser Auftrag: Frieden braucht Fachleute

Mit der Qualifizierung von Friedensfachkräften und der Durchführung von Projekten des Zivilen Friedensdienstes arbeitet das forumZFD an der Entwicklung von Methoden und Instrumenten für gewaltfre...[weiterlesen]

Aktuelles zum Thema

Aktiv gegen Waffenhandel und Waffenproduktion. - Menschen helfen!

06.02.2015: Hier haben wir einige Termine von geplanten Aktionen gegen die Rüstungsproduktion in und den Waffenexport aus der Bundesrepublik. Ganz legal – mit Genehmigung der Bundesregierung und den nachgeordneten Kontrollbehörden – rüsten deutsche Waffenschmieden seit Jahren Scheindemokraten und Diktato... [weiterlesen]

Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen • 2017 • Impressum