Dies ist das Archiv der alten DFG-VK-Webseite. Sie war von 2007 bis 19. Oktober 2015 online. Schau Dich gern um.
Die aktuelle Seite findest Du unter www.dfg-vk.de.

+++++ Sie sind auf der Seite www.schulfrei-fuer-die-bundeswehr.de +++++ Spätestens mit der Unterzeichnung sogenannter "Kooperationsvereinbarungen" zwischen den Bildungsministerien der Länder Sachsen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Baden-Würtemberg, Rheinland-Pfalz, Bayern sowie dem Saarland und der Bundeswehr drängt öffentlich ins Bewußtsein, dass die Bundeswehr in den Schulen unter Kindern ihren Nachwuchs rekrutiert. Doch: Militär hat in der Schule nichts zu suchen! Bundesweit bilden sich unterschiedliche Initiativen von Aktiven der Friedensbewegung, SchülerInnen und Eltern. Hier einige Informationen dazu aus dem Bundesgebiet. Die Kampagnen in den Bundesländern und andere Initiativen sind über die Links zu erreichen. Material zum Thema auch in unserem Webshop

Keine Daten für die Bundeswehr!

1214_Widerspruch

Die Daten von Jugendlichen werden an die Bundeswehr weitergegeben. Du kannst Dich dagegen wehren!

Städte und Gemeinden geben die Namen und Adressen von jungen Menschen, die demnächst volljährig werden, an die Bundeswehr. Diese schickt denen dann Werbematerial für den Dienst in der Bundeswehr.
Die gesetzliche Grundlage dafür ist § 58c des Soldatengesetz. Übermittelt werden jeweils bis zum 31. März die Daten zu Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im näch...[weiterlesen]

Ersatzlose Kündigung der Kooperationsvereinbarung mit der Bundeswehr!

11019_BW_wegputzen

Anlässlich ihres Gespräches mit dem Baden-Württembergischen Kultusminister Andreas Stoch (SPD) am 05. Juni 2014 und der diesbezüglichen Berichterstattung erklärt die Landes-Kampagne „Schulfrei für die Bundeswehr – Lernen für den Frieden“:

• Die Kampagne fordert weiterhin die ersatzlose Kündigung der Kooperationsvereinbarung vom 04. 12. 2009 zwischen dem baden-württembergischen Kultusminister und der Bundeswehr. Sie wird dieses Hauptziel hartnäckig und mit allen i...[weiterlesen]

Bundeswehrfreie Schule

GEW

Die GEW (Bochum) wendet sich gegen den zunehmenden Einfluss der Bundeswehr auf die inhaltliche Gestaltung des Unterrichts und der Lehreraus- und fortbildung, wie er in den Kooperationsabkommen zwischen Kultusministerien und Bundeswehr deutlich wird.
Werbeversuche an Schulen und wie in Bochum geschehen auf der Berufsbildungsmesse werden von der GEW abgelehnt.

So begrüßt sie den Beschluss der Schulkonferenz der Willy-Brandt-Gesamtschule, dass Bundeswehrangehörige dort kün...[weiterlesen]

Den Frieden lehren, nicht den Krieg

http://www.ippnw.de

IPPNW gibt Schülerinformationsblatt zu Bundeswehreinsätzen heraus

Die ärztliche Friedensorganisation IPPNW spricht sich anlässlich von zwölf Jahren deutscher Beteiligung am Afghanistankrieg für die ersatzlose Aufkündigung von Kooperationen zwischen Bundeswehr und Schulministerien aus. „Die Öffnung des Schulunterrichts für Programme der Bundeswehr ist mit einer Erziehung zu Frieden und Völkerverständigung nicht vereinbar“, erklärt die IPPNW-Vorsitzende Susanne Grabe...[weiterlesen]

Grünen-Beschluss unerledigt: „Kooperationsvereinbarung mit der Bundeswehr sofort kündigen“

11018_sf_plakat

Presseerklärung zur Landesdelegiertenkonferenz von B 90/Die Grünen Baden-Württemberg

Friedensaktivisten erinnern die Mitglieder der Landesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen am kommenden Samstag, 9. November in Esslingen mit Flugblättern an ihren am 2. Dezember 2012 gefassten Beschluss. Danach wird die Landesregierung aufgefordert, „die 2009 zwischen dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg und dem Wehrbereichskommando IV der ...[weiterlesen]

AUFRUF: Kein Militär und keine Rüstung in Bildung und Wissenschaft – Lernen für den Frieden!

Antimilitaristische Aktionstage 2013

Antmilitaristische Aktionstage 2013, 13.-15 Juni

„Nein“ zur Normalisierung des Krieges nach Innen und Außen
Unter dem Deckmantel des „humanitären Krieges“ wird versucht, das „Recht des Stärkeren“ als Prinzip der internationalen Politik durchzusetzen. Doch Frieden und Demokratie lassen sich nicht herbeibomben – Kriege hinterlassen im Gegenteil unzählige Tote, Verwundete und Flüchtlinge sowie die Zerstörung von Umwelt und Infrastruktur. Jeder Krieg verweis...[weiterlesen]

Materialien: Zum Bestellen und Verbreiten

5305_afghanistan

Nachdem "Bevor Du unterschreibst" in kürzester Zeit vergriffen war und neu gedruckt werden mußte, haben wir jetzt auch Button, Plakate und Aufkleber entwickelt. Die Materialien sind über den DFG-VK-Materialversand zu bestellen. Um weitere Auflagen und Materialien sowie die günstige Verteilung abzusichern, sind wir dringend auch auf Ihre/Deine Unterstützung angewiesen. Alle hier im Bereich verwendeten Bilder können auch gern zur Gestaltung eigener Internetauftritte oder zur Verlinkung de...[weiterlesen]

Hintergründe

5304_schießen

Hier haben wir einige Materialien zum Nachlesen und Download unterschiedlicher aktiver Strukturen zusammen geführt, die über Hintergründe und Zusammenhängen der Rekrutierung der Bundeswehr in Schulen und der Öffentlichkeit informieren.



Januar 2013 -
Bundeswehrreklameeinsätze - Regelmäßig fragt die Linksfraktion im Bundestag öffentliche Werbeauftritte sowie Schulbesuche von Jugendoffizieren ab.
junge Welt: »Die Bundeswehr ist ohnehin schon ...[weiterlesen]

Positionen, Beschlüsse, Presseberichte

7306_toter_soldat

Nachdem verschiedene Initiativen und Personen, die sich teilweise bereits seit Jahren in diesem Bereich engagieren, auf die zunehmende Rekrutierung der Bundeswehr unter Kindern und Jugendlichen aufmerksam machten, äußern sich auch Gewerkschaften, Parteien und andere Organisationen öffentlich zu dem Thema. SchülerInnen orgnaisieren sich und an Schulen gibt es offenen Protest sowie mit Unterstützung von Eltern und LehrerInnen Beschlüsse in Schulkonferenzen.
Immer mehr Medien greifen d...[weiterlesen]

Aktion: Frieden mitmachen! - Versprochen ist versprochen!

1209_schulfrei

Aktion: Frieden mitmachen! - Versprochen ist versprochen!
E-MAIL-AKTION für die sofortige Kündigung der Kooperationsvereinbarung zwischen dem baden-württembergischen Kultusministerium und der Bundeswehr

Im Dezember 2009 schlossen das baden-württembergische Kultusministerium und das Wehrbereichskommando IV der Bundeswehr eine Kooperationsvereinbarung, um die Jugendoffiziere noch stärker in die schulische Bildung sowie die Aus- und Fortbildung von Lehrkräften zu integr...[weiterlesen]

„Wir müssen leider draußen bleiben!“

Aktionswoche Schulfrei für die Bundeswehr 2012 - 3

Antimilitaristische Aktionswoche für militärfreie Bildung und Forschung vom 24.-29. September 2012

Der Wandel der sicherheitspolitischen Ausrichtung der Bundeswehr stellt Schulen und Hochschulen vor neue Herausforderungen. Während in Schulen um Nachwuchs für die Bundeswehr geworben wird und Schülerinnen und Schülern die Alternativlosigkeit militärischer Interventionen zur Wahrung unserer Freiheit und Sicherheit vermittelt werden soll, befasst sich die Forschung an Hochschul...[weiterlesen]

Aufruf zur bundesweiten Aktionswoche gegen Bundeswehr in Schulen und Hochschulen vom 24.-29. September 2012

Schule ohne Militär

Die Bundeswehr drängt an die Schulen und Hochschulen! In den Schulen sucht sie zum einen nach dem Ende der Wehrpflicht neue Rekruten und Rekrutinnen. Zum anderen will sie schon die Kinder und Jugendlichen – die Wähler und Wählerinnen von morgen – von der Notwendigkeit militärischer Einsätze überzeugen.

In immer mehr Bundesländern schließt sie deshalb Kooperationsvereinbarungen mit den jeweiligen Kultusministerien. Damit sichert sie ihren Jugendoffizieren und Jugendoffi...[weiterlesen]

Erhellendes aus Verwaltungen, Parlamenten und der Bundeswehr

7307_empfehlung

Die eigenen (z.T. nur halböffentlichen) Materialien der Verwaltungen, der Regierungen in den Ländern oder im Bund sowie der Bundeswehr sind für die wahren Hintergründe der Aktivitäten des Militärs oftmals sehr erhellend. Zeigen sie doch häufig unverblümt auf, was die Bundeswehr in den Schulen will. Darüber hinaus sind wir der Meinung, dass Verträge zwischen Regierungen und Militärs einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden sollten. Hier deshalb einiges von dem, was ...[weiterlesen]

Aktionen und Proteste

www.bundeswehr-wegtreten.org

Der Protest gegen Auftritte der Bundeswehr in Schulen nimmt zu. Hier einige Berichte von Aktionen und Protesten von Jugendoffiziersauftritten.
Da die Abwehrreaktionen gegen Militär in der Schule durch das Engagement von zunehmend Vielen häufiger werden, schaffen wir es hier nicht mehr alle Aktivitäten zu dokumentieren. Eine häufig aktualisierte Liste von Aktivitäten gegen Auftritte der Bundeswehr in Schulen und in der Öffentlichkeit ist auf der Seite der Inititative Bundeswehr wegt...[weiterlesen]

Links

11016_Koch_schlosser

Auch im Internet nimmt die Aktivität gegen das Militär in den Schulen und für eine Friedeserziehung zu. Nicht alles kann bei aller Sorgfalt und Mühe auf eine Seite zusammen geführt werden. Hier haben wir einige Links zu Organisationen und Struturen zusammengestellt und versucht sie zu sortieren. Sollten noch wichtige Links fehlen, bitten wir um eine kurze Meldung an uns



bundesweit und international arbeitenden Organisationen:




[weiterlesen]

Friedensbildung in der Schule

7311_bw_klasse

Während die Bundeswehr verstärkt in die Schulen zur Nachwuchsgewinnung drängt, wird die häufig in Landesverfassungen festgeschriebene Friedebnserziehung in den Schulen vernachlässigt. Lediglich positive Ausnahmen besonders engagierter Pädagog_innen oder Kollegien bestätigen die regel. Die Ursachen dafür sind vielfälltig und sollen hier nicht behandelt werden. Vielmehr wollen wir hier aud positive Beispiele verweisen und mit verschiedenen Materialien die Pädagog_innen ermutigen, auch in...[weiterlesen]

PROJEKT FRIEDEN - Wie sich Kinder und Jugendliche aktiv für Frieden und Menschenrechte einsetzen können

Regenbogenfahne FRIEDEN

Eine Unterrichts- und Projekteinheiten der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) und des RüstungsInformationsBüros (RIB e.V.) für Schulen und Jugendgruppen

Liebe Jugendliche, Lehrer/innen und Leiter/innen von Jugendgruppen,

wer die Fernsehnachrichten anschaut, wird – in ausgewählten Bildausschnitten – mit der Wirklichkeit konfrontiert. Zurzeit toben weltweit mehr als 40 Kriege und Bürgerkriege. Tagtäglich sterben u...[weiterlesen]

Aktuelles zum Thema

GEW: Über 23.000 Unterschriften „Lernen für den Frieden“ an KMK übergeben - Bildungsgewerkschaft unterstützt Kampagne

09.10.2014: Über 23.000 Unterschriften haben Vertreterinnen und Vertreter der Kampagne „Lernen für den Frieden“ heute an KMK-Präsidentin Sylvia Löhrmann am Rande der Sitzung der Kultusministerkonferenz (KMK) in Essen übergeben. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) unterstützt die Kampagne... [weiterlesen]

Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen • 2017 • Impressum