Dies ist das Archiv der alten DFG-VK-Webseite. Sie war von 2007 bis 19. Oktober 2015 online. Schau Dich gern um.
Die aktuelle Seite findest Du unter www.dfg-vk.de.

Militarismus am „Ende der Welt“ unter der Lupe20.02.2014

Zivilcourage 1/2014 - Titel: Militärseelsorge abschaffen

Wie weiter mit der US-Militärbasis Diego Garcia im Indischen Ozean?
Von Gernot Lennert

Auf Diego Garcia, der Hauptinsel der Chagos-Inseln inmitten des Indischen Ozeans, unterhalten die USA einen ihrer wichtigsten Marine- und Luftwaffenstützpunkte weltweit. Von hier aus lassen sich die Seewege im Indischen Ozean kontrollieren, darunter auch die Ölrouten vom Persischen Golf nach Ostasien und nach Europa. Eine Schlüsselrolle spielte und spielt die Basis in den Kriegen gege...[weiterlesen]

Protestcamp “Militarismus jetzt stoppen” vom 9.8. bis 12.8.2012 in Husum30.07.2012

wsh - deutsch

Um deutlich zu machen, dass nicht alle Menschen bedingungslos hinter dem deutschen Militär stehen, wird auch dieses Jahr von einer Gruppe engagierter Menschen vom 9.8. bis 12.8. vor der Fliegerhorstkaserne ein Protestcamp errichtet. „Wir möchten damit aufzeigen, dass es in der Region bei weiten nicht alle Menschen bedingungslos hinter dem Militär stehen“ erklärt Andre, einer der OrganisatorInnen, seine Motivation.

Um allen Interessierten die Möglichkeit zu geben, sich ein...[weiterlesen]

US-Armee räumt Kaserne in Rheinland-Pfalz: Lieber Ami, bitte bleib hier!21.02.2012

die tageszeitung - www.taz.de

Erst Nazis, dann Franzosen und seit 60 Jahren die GIs. In der der Garnisonsstadt Baumholder geht ohne Militär gar nichts. Nun will die US-Armee abrücken.von Marlene Halser

BAUMHOLDER taz | Leise dringt das Wummern der Bässe durch die dicke Stahltür der Tabledancebar nach draußen. Ein Wagen der Military Police patrouilliert einsam durch das feine Schneetreiben. Drei bullige junge Männer lümmeln drinnen in den Polstern der schwarzen Ledersofas und beobachten das zarte Mädche...[weiterlesen]

Nein zur deutschen Beteiligung am NATO-Raketenabwehrschild 07.02.2012

Naturfreunde Deutschlands

NaturFreunde Deutschlands: NATO und Bundesregierung setzen neue Rüstungsspirale in Gang

Zum Vorhaben der Bundesregierung, sich mit Patriot-Raketensystemen am geplanten NATO-Raketenabwehrschild zu beteiligen, erklärt Uwe Hiksch, Mitglied im Bundesvorstand der NaturFreunde Deutschlands:

Die Bundesregierung treibt Europa in ein neues Wettrüsten, wenn sie die geplante Beteiligung am NATO-Raketenabwehrschild tatsächlich verwirklicht. Seit mehr als 20 Jahren forder...[weiterlesen]

Kein Raketenkommando in Ramstein!02.02.2012

http://www.linksfraktion.de

"Die Bundesregierung knickt wieder einmal vor angeblichen Bündniszwängen ein, wo stattdessen risikobewusste Politik und kooperative Diplomatie geboten wären", kommentiert *Paul Schäfer*, verteidigungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, den Beschluss, in Ramstein das Kommando des NATO-Raketenschildes einzurichten. Schäfer erklärt weiter:

"Der NATO-Raketenschild ist überflüssig und gefährlich. Die Kommandoverlagerung nach Ramstein ist ein erster Schritt zur Einrich...[weiterlesen]

Flüchtlinge unerwünscht: Europas Geschäfte mit Gaddafi15.06.2011

ZDF Frontal 21

Ein Bericht über die Situation von Flüchtlingen auf dem weg nach Europa aus den Lagern in Libyen bei ZDF Frontal 22
von Reinhard Laska und Christian Rohde

Mit dem Krieg in Libyen bricht eine jahrelange Kooperation der EU-Flüchtlingspolitik mit dem Diktator Gaddafi zusammen. Seit Ende 2003 und bis kurz vor den ersten Angriffen auf Tripolis setzte die EU auf das Gaddafi-Regime als Handlanger, um Flüchtlinge von den EU-Außengrenzen fern zu halten. Europa nahm dabei nach ...[weiterlesen]

Krieg beginnt hier! Stoppen wir ihn hier! - Internationales Actioncamp im Norden Schwedens!07.06.2011

WARSTARTSHERE

Schweden gibt sich als neutrales Land, trotzdem wird in dem Land Krieg vorbereitet und mit NATO-Partnern der Krieg geübt.

Verschiedene Gruppen der europäischen Antikriegs- und Friedensbewegung laden zu einem

Sommercamp vom 22. bis zum 29. Juli 2011

nach Luleå in Nordschweden ein. Vielleicht wollt auch ihr mitkommen? Nach der Anzahl der Rückmeldungen wird sich entscheiden, mit welchen Transportmittel(n) die Gruppe aus der Bundesrepublik in den Nor...[weiterlesen]

Antimilitaristisches Camp in Schweden30.03.2011

WARSTARTSHERE

Internationales Aktionstreffen vom 22. bis 29. Juli

von Marion Küpker

Das schwedische Netzwerk Ofog lädt im kommenden Sommer zu einem internationalen Aktionscamp ein. Während wir hier in Deutschland den Bombenabwurfplatz „Bombodrom“ erfolgreich verhindern konnten, finden Nato-Militärübungen bereits in Nordschweden auf Europas größtem Testgelände, dem North European Aerospace Testrange (Neat), statt. Zwischen den Städten Lulea und Kiruna, auf dem Land d...[weiterlesen]

Lebenslaute betritt Truppenübungsplatz und musiziert gegen Krieg und Militär10.09.2010

lebenslaute.net

Konzert auf dem Truppenübungsplatz Altmark

Rund 60 Musikerinnen und Musiker sind am 5. september während des 206. Friedenswegs der Bürgerinitiative OFFENe HEIDe in militärisches Sperrgebiet eingedrungen. Über 100 AktivistInnen und ZuhörerInnen folgten ihnen. Mitten in der Colbitz-Letzlinger-Heide, wo sonst SoldatInnen ihre Kriegseinsätze für das Ausland üben, führte Lebenslaute u.a. das ‘Lacrimosa’ aus dem ‘War Requiem’ von Britten auf und setzte mit Eislers ‘G...[weiterlesen]

Schweden: Protest gegen Bombodrom24.07.2010

www.nd-online.de

Von Gregor Putensen

Ab Montag gemeinsame Manöver mit USA

Ungeachtet des formal militärbündnisfreien Status Schwedens ließ sich die im militärischen Fahrwasser der USA treibende Regierung in Stockholm vom Pentagon nicht zweimal bitten und beraumte im Vidsel-Gebiet nördlich von Lulea amerikanisch-schwedische Bombenabwurfübungen an.

Ab Montag sollen 20 US-Kampfflugzeuge samt 250 Mann Bodenpersonal zusammen mit den schwedischen Luftstreitkräften ...[weiterlesen]

NATO-Muskelspiele in Nordschweden - Regierung weicht Neutralitätspolitik auf13.06.2009

www.nd-online.de

Von Gregor Putensen

Seit Wochenbeginn findet in Norrland, der geografisch fast zwei Drittel des Landes umfassenden Nordprovinz Schwedens, das NATO-Manöver »Loyal Arrow« statt.

Luftstreitkräfte aus zehn NATO-Staaten – darunter den USA und der Türkei – sowie aus Schweden und Finnland sind an den Übungen beteiligt. Vom Manöverzentrum in Luleå am nördlichen Ufer des Bottnischen Meerbusens werden insgesamt 2000 Soldaten auf Trab gehalten, die das militäri...[weiterlesen]

Wir kämpften im 'Krieg gegen den Terror' (DVD)14.09.2008

DVD-Wir Kämpften im Krieg gegen den Terror

Ein Film von Elsa Rassbach (nominiert für den Bertha von Suttner Preis der DFG-VK 2008/2009)

»Wir meinen, dass wir nicht auf die Politiker warten können, die Besatzung zu beenden ...« Kelly Dougherty, Executive Director der US-VeteranInnenorganisation IVAW, die den Widerstand in den US-Streitkräften organisiert

Der Film zeigt zehn US-VeteranInnen, die alle nach dem 11.September 2001 beim US-Militär gedient haben, die gefühlvolle persönliche Augenzeugenberich...[weiterlesen]

Wimmer: US-Söldner »rausschmeißen«07.06.2008

www.jungewelt.de

Leipzig. Die derzeit in Stuttgart untergebrachte US-Kommandostelle für Afrika sorgt für scharfen Protest beim CDU-Bundestagsabgeordneten Willy Wimmer. »Sollten die Berichte zutreffen, daß in Stuttgart das Afrika-Kommando und damit verbunden auch amerikanische private Sicherheitsfirmen stationiert sind, dann muß die Bundesregierung dafür sorgen, daß die rausgeschmissen werden«, sagte der Außenpolitiker der Leipziger Volkszeitung (Freitagausgabe). Das Hauptquartier müsse »von deutschem ...[weiterlesen]

Das globale US-Militärnetz21.01.2008

Ossietzky - http://sopos.org/ossietzky/

Ein Beitrag von Norman Paech und Miaria Oshana in der Ossietzky 25/2007

Im weltweiten »Krieg gegen den Terror« und im zunehmenden Konkurrenzkampf um Rohstoffe streben die USA nach perfekter globaler Kontrolle. Dabei kommt es nicht mehr entscheidend auf die konventionellen Fähigkeiten an. Dennoch unterhalten die USA heute noch über 900 Militärstützpunkte außerhalb ihres Staatsgebiets. Diese reichen von kleinen Einheiten mit nur wenigen Militärangehörigen bis zu großen Li...[weiterlesen]

Von Vicenza nach Europa ! 3 Tage Europäische Mobilisierung 19.12.2007

Vincenca-Italien: Demo gegen US-Militärstützpunkt - Foto H.Tölke Dez.2007

In Vicenza hatte am vergangenen Wochenende das Presidio Permante zu Aktionstagen gegen den Bau der US Militäreinrichtung am Flughafen Dal Molin aufgerufen. Ein Kurzbericht von Hanelore Tölke (Deutscher Friedensrat)

Nach Plänen der US Army sollen in der oberitalienischen Stadt zwei weitere Brigaden des173rd Airebourne Combat Team stationiert werden. Bisher war das 173rd Airebourne Combat Team überall dabei war, wo die USA Kriege geführt haben, in Vietman, im Irak und in Afgha...[weiterlesen]

Großmütter fordern die Schließung von Militärstützpunkten26.10.2007

Kriegspause-US-Kriegsschiff im Hafen von Valetta Februar 2004 (Foto: M.Schädel)

Die Großmütter gegen den Krieg, eine US-Gruppe von friedenspolitisch engagierten Frauen, fordern neben der Schließung von Guantanamo die Schließung aller US-Militärstützpunkte.


...[weiterlesen]

Treffen gegen Nuklearwaffen und neue Militärbasen in Breznice (Tschechische Republik) am 20. Oktober 200725.10.2007

www.prague-declaration.org

Am 20. Oktober trafen sich Friedensaktivisten aus 16 europäischen Ländern und tschechische Parlamentarier und Bürgermeister, um ihre Solidarität mit den von den Plänen eines US- Raketenabwehrsystems betroffenen Orte zu zeigen. Dieses Treffen fand in Breznice südöstlich von Pilzen statt. Inmitten des Brdy-Gebirges gibt es bereits einen 260,18 km? grossen Truppenübungsplatz. Auf diesem Gelände soll das US-Radarsystem aufgestellt werden.
...[weiterlesen]

PRAGER APPELL10.05.2007

www.prague-declaration.org

Verabschiedet am 5.Mai auf der Internationalen Konferenz gegen Militarisierung in Europa:

{FRIEDEN BRAUCHT KEINE NEUEN RAKETEN –

WIR SAGEN NEIN ZUM US- RAKETENSCHILD IN EUROPA}


Angesichts des Beginns der offiziellen Verhandlungen zwischen der US-Administration und der tschechischen und der polnischen Regierung am 10. und 11. Mai 2007 erklären die Unterzeichner dieses Papiers:


Wir protestieren gegen die Pläne der Bus...[weiterlesen]

Aktuelles zum Thema

Ukraine: Diplomatie statt Krieg

03.03.2014: Zur Lage in der Ukraine erklärt Sabine Lösing, außen- und friedenspolitische Sprecherin der LINKEN im Europaparlament:
"100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkrieges muss ein neuer Krieg in Europa verhindert werden. Alle Seiten müssen Gewaltverzicht üben und jegliche Provokation unterlas... [weiterlesen]

Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen • 2017 • Impressum